6: Von Rosenbrunn nach Ödenkirchen

Summary: ziemlich lange Wanderung mit Gewitterpause


In der Früh ist auch Jose wieder zurück nach Slowenien gefahren. Thanks a lot for Walking with me and all the best.

(Das Foto ist zwar etwas ungünstig für mich, aber das andere ist noch schlimmer)



Danach ging es zum ersten Mal ganz alleine weiter und gleich zu Beginn war das Auf und Ab als durchaus ambitioniert zu bezeichnen. In Thernberg habe ich in dem sehr netten Gasthaus Thaler einen kurzen Trinkstopp gemacht und dann ging es weiter nach Scheiblingkirchen.



In dieser Bäckerei bin ich fast drei Stunden gesessen, um ein Gewitter abzuwarten, dass dann nicht gekommen ist - mittlerweile hab ich den Eindruck, dass die Gewitter einen Bogen um mich machen. Danke übrigens an Peter für die RainViewer-App, mit der ich zum richtigen Zeitpunkt weitergegangen bin.


Mit einem Donnergrollen im Rücken geht man doch etwas schneller und so dachte ich in Haßbach, jetzt geht's nur mehr bergab nach Ödenkirchen. Leider hab ich schon wieder die Höhenlinien falsch interpretiert und es ging zum Schluß noch 300 Meter bergauf, was dann doch recht zach war.



Noch ein besinnlicher Gedanke zum Schluß:


WIR SIND IM ACHTELFINALE - OLE OLE

IMMER WIEDER ÖSTERREICH!!!!

62 Ansichten8 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen