16a: Von Eisenerz in die Ramsau bei Eisenerz

In Kürze: Eigentlich als Urlaubstag geplant, aber wegen Quartierwechsel kurze Wanderung.


Ursprünglich wollte ich mir in Eisenerz ein Hotel mit Spa und Massagen suchen, und wieder einen Tag ausspannen - aber da gibt's halt nix. Drum bin ich in einem durchschnittlichen ländlichen Gasthof gelandet, der aber dafür in der City von Eisenerz liegt.


Das heißt ich konnte am Vormittag ein paar Erledigungen machen: In der Apotheke wollte ich Pflaster und eine Salbe für einen leicht entzündeten Insektenstich besorgen. Die Apothekerin hat mich allerdings gleich zum Arzt geschickt. Dort wurde das dann angeschaut und mit einer antibiotischen Salbe behandelt - jawohl, ich darf mich jetzt wieder zwei Tage nicht duschen.


Dann noch ein paar Lebensmittel für die nächsten Tage besorgen und einen Inprägnierspray für die Schuhe. Zusammen mit dem Schreiben des Blogs war der Vormittag schon wieder fast vorbei.


Da mich Sabine wieder am Nachmittag besucht, hab ich für die nächste Nacht das JUFA in der Ramsau bei Eisenerz gebucht. Kann ja nur ein Hupfer sein, da geh ich mit den Sportschuhen (die anderen sind ja noch nass). Ich hab dabei übersehen, dass da wieder ein kleines Bergerl dazwischen ist und natürlich hat es zu regnen begonnen, so dass jetzt beide Paar Schuhe nass sind.



Das JUFA war dafür sehr nett und Sabine und ich haben einen sehr schönen Nachmittag und Abend mit einem sehr guten Essen in einem richtig netten Landgasthaus verbracht.


Danach waren wir so gestärkt, dass wir einen frei laufenden Stier bei den Hörnern gepackt und zurück zur Weide gebracht haben:


Noch ein kurzer abendlicher Blick auf den Erzberg von der anderen Seite:



Und gute Nacht.




57 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen